Eine Faustregel und was dahinter steckt

1 Minute Podcast = 1 Stunde Arbeit!? Faustregeln sind bekanntlich Faustregeln. Immer mehr oder weniger Daumen mal Pi.

Anders ausgedrückt: Wenn Sie über das Thema Ihres Podcasts  sehr gut Bescheid wissen und sich tagtäglich damit befassen, dann ist das eine sehr gute Ausgangssituation um mit (etwas) weniger als der Faustformel zu arbeiten.  Es liegen doch einige Gewerke zwischen der Themenwahl und der Distribution des Podcasts:

Die Schritte von der Themenwahl zur Distribution

  • Themenauswahl in Ansprache mit z.B. Marketing,  Vertrieb und Geschäftsführung
  • Vorbereitung und Recherche
  • Musikauswahl
  • Redaktion
  • Textstellung Moderation
  • Aufnahme
  • Schnitt und
  • Tonmischung
  • Mastering
  • Erstellung der Teaserbilder für Distribution
  • Distribution

1. Die Vorbereitung

Die erste Frage, die Sie sich stellen müssen, ist: Wie weit trifft das oben beschreibene „gut Bescheid wissen“ auf meine Zielgruppe zu? Ein guter Podcast erzeugt Bilder im Kopf der Zuhörer:innen. Wie gut sind Sie also in der Lage, Inhalte einfach und für die Zielgruppen verständlich in gesprochene Worte zu verwandeln? Und wie gut lässt sich Ihr Wissen in einem Podcast vermitteln? Deshalb ist eine gute Vorbereitung die eine struktruelle Konzeption mit einer schlauen Themenabgrenzung und eine Vorbereitung auf und eventuell mit den Gästen fast unumgänglich.

Storytelling als Schlüssel zum Publikumserfolg

Die zweite Frage, die Sie sich beantworten müssen: Wie schaffe ich es, das Thema als eine spannende Geschichte zu erzählen? Zu viele verscheidene Dinge in einen einzigen Podcast zu packen – das gelingt selten. Ein Podcast wird fast immer linear angehört. Das ist etwas völlig anderes als lesen oder Bilder  zu betrachten.

Das Thema Storytelling wird uns praktisch in jedem Teil der Serie verfolgen und es bleibt das komplexeste, aber auch das am meisten entscheidende Thema. Sie können eine Geschichte auf viele Arten erzählen. Denken Sie einfach an berühmte Theatherstücke und Filme. Ein gutes Beispiel ist der Film „A Star is Born“. Das „Original“ geht auf das Jahr 1937 zurück. 1954 wurde der Stoff mit Judy Garland und James Mason neu verfilmt. Dann 1976 mit Barbara Streisand und Chris Kristofferson und 2018 mit Lady Gaga und Bradley Cooper.

Obwohl alle Verfilmungen ungefähr dieselbe Geschichte erzählen, sind sie völlig verschieden. Vor allem wird aber die Geschichte auch verschieden erzählt. Und alle Versionen waren in verschiedenen Kategorien für den Oskar nominiert. Sie sehen es ist möglich eine Geschichte auf unterschiedliche Arten jeweils erfolgreich zu erzählen. Die Wahl der Mittel zur Umsetzung liegt also in Ihrer Verantwortung. Gute Podcast sind in den meisten Fällen auch gut Vorberietet.

Ein Beispiel aus der Praxis: Der rechts oder unten, je nach Device, angezeigte von Planet-Podcast produzierte ZackZack Nachtclub hatte eine Vorbereitungszeit von rund 15 Stunden.

  • Themenwahl
  • Abgrenzung
  • Gesprächspartner suchen
  • Gesprächspartner anfragen
  • Recherche Thema und Gesprächspartner
  • Schriftliche Vorbereitung für Gesprächspartner ausarbeiten und übersenden
  • Vorababklärung und Themeneingrenzung besprechen
  • In diesem Falle noch den Segen der Pressabteilung einholen und die Vorbereitung mit dieser Abklären

2. Die Produktion

Nun haben Sie ein perfektes Drehbuch, um einen Podcast auf hohem Niveau zu realisieren zu können, braucht es auch ein „Drumher“. Bleiben wir also beim Beispiel des ZackZack Nachtclubs.

  • Der Aufnahmetermin mit dem Gast. Es gilt genug Rohmaterial zu produzieren, damit sie beim Schnitt enstsprechende Puffer für die inhaltliche Gestaltung haben.
  • Dann kommt die Auswahl Musik, das schreiben von Begleittexten für eventuelle Faktenboxen und Hinweise
  • Eventelle Archivsuche der Atmos (Hintergrundgeräusche)
  • Die Aufnahme der Sprecherin
  • Sichten des Rohmaterials mit Rohschnitt und Rohmischung
  • Redaktionsfreigabe
  • Feinschnitt Mixing und das Mastering

Sie müssen dabei die Sachen immer in Echtzeit wiederholt anhören, bewerten und in den Kontext des Mixes setzen. Das benötigt wirklich einiges an Zeit, wenn es richtig gut werden soll. Und über den fertigen Mix zu schlafen ist meisten ein sehr gute Idee, geht halt nicht immer. Ist aber oft ein Plaungsfrage.

Screenshot einer Digital Audio Workstation einer typischen Podcast Produktion

Screenshot einer gehobenen Mehrspur-Podcast-Produktion auf Apple Logic. Moderation, fünf Interviewpartner, originale und mit Archivmaterial verstärkte Atmos, verschiedene Musikebenen und ein akustisches Logo. Gesamtspieldauer: 13:37; Produktionsaufwand ca. 25 Stunden ohne Logoentwicklung. Rechts oben im Bild ein Spezialwerkzeug für den berühmten „Lautheitskrieg“.

Querhören beim Scheiden und Mastering geht nicht

Natürlich lassen sich manche Sachen schnell produzieren, aber für einen 15 Minuten Podcast brauchen Sie, um ihn einmal anzuhören, 15 Minuten. Daran können Sie nichts ändern. Der Schnitt einer Sendung ist das A&O und es gilt im Rhythmus der Episode zu schneiden. Das ist für musikalische Menschen kein Problem, aber es erfordert Zeit, denn dazu muss man sich eine Stelle oder einen Übergang meist ein paar Mal anhören und auch als guter Musiker das ganz entsprechend richtig hinschieben. Vorausgesetzt, die Sprache die darüber liegt ist entsprechend dem Rhythmus, sonst muss man noch nachschneiden. Das Anpassen der Sprache an einen Rhythmus unterscheidet gute und erfahrene Sprecher:innen von den Ungeschulten.

Technik allein richtet gar nichts – der Mensch macht den Sound

Noch eine paar Worte zur reinen Technik. Wer Photoshop am Rechner installiert hat ist noch lange kein guter Grafiker! Natürlich gibt es Audio-Plattformen, bei denen kann man eine Stereospuren hochladen und dann laufen im Hintergrund standardisierte Prozesse (Normalisieren, Kompression, Limiting, Expansion, Denoising, etc.) ab.

Abhören in der Podcast-Produktion: Zeit ≠ Geld

Ich hoffe, Ihnen ein wenig vermittelt zu haben, was bei einer sorgfältig produzierten Audioproduktion wirklich dahinter steckt. Es ist leider nicht ganz so trivial , wie manche glauben. Man hört leider viel zu selten wirklich gute Podcasts.

Podcast Highlights

by Planet-Podcast

Format: ZackZack Nachtclub

Kunde: Zack Media GmbH

Dienstleistungen:

  • Formatentwicklung
  • Komposition Signation
  • Themenauswahl in Ansprache mit der Chefredaktion
  • Redaktion
  • Gästeauswahl mit Terminplanung
  • Vorbereitung und Recherche
  • Briefing Gäste
  • Musikauswahl
  • Sprecheraufnahme
  • Textstellung der Faktenboxen
  • Aufnahme, Schnitt und Tonmischung
  • Moderation
  • Mastering
  • Distribution
  • Einpflege ins Kundenbackend
  • Erstellung der Teaserbilder

= Das rundum sorglos Paket by Planet-Podcast

Format: UNCRIPTED – Der Marketing Podcast

Kunden: media4more GmbH, re-think consulting, unternehmerweb.at

Dienstleistungen:

  • Podcast Kreation
  • Formatentwicklung
  • Musikauswahl
  • Aufnahme, Schnitt und Tonmischung
  • Moderation
  • Mastering
  • Distribution
  • Teilweises Einpflege ins Kundenbackend
  • Erstellung der Teaserbilder

Format: ZackZack Nachtclub

Kunde: Zack Media GmbH

Dienstleistungen:

  • Podcast Kreation
  • Formatentwicklung
  • Komposition Signation
  • Themenauswahl in Ansprache mit der Chefredaktion
  • Redaktion
  • Vorbereitung und Recherche
  • Musikauswahl
  • Textstellung Wochenrückblick
  • Aufnahme, Schnitt und Tonmischung
  • Moderation
  • Mastering
  • Distribution
  • Einpflege ins Kundenbackend
  • Erstellung der Teaserbilder

= Die Fullservice Variante

Format: ZackZack Nachtclub

Kunde: Zack Media GmbH

Dienstleistungen:

  • Formatentwicklung
  • Kompsition Signation
  • Musikauswahl
  • Aufnahme, Schnitt und Tonmischung
  • Mastering
  • Distribution
  • Einpflege ins Kundenbackend